Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1418) Prostituierte mit Waffe bedroht

    Nürnberg (ots) - Am 19.08.2002, gegen 01.30 Uhr, suchte ein 28-jähriger Türke eine Prostituierte in der Nürnberger Südstadt auf. Nachdem der Mann offensichtlich aus Unzufriedenheit weitere Dienste von der 19-jährigen Thailänderin forderte, die diese ihm jedoch verweigerte, zog er aus dem Hosenbund eine Waffe und bedrohte die Frau. Unter Mithilfe einer 34-jährigen Kollegin gelang es der Bedrohten, den Mann aus der Wohnung zu werfen.

  Die hinzugerufenen Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost hörten den Mann im Anwesen mit der Waffe hantieren. Als dieser gleich darauf das Haus verließ, forderten ihn die eingesetzten Beamten auf, die Waffe wegzulegen. Der 28-jährige Türke kam dieser Aufforderung nach und konnte festgenommen und gefesselt werden. Der Freier war mit 1,33 Promille Atemalkoholkonzentration alkoholisiert. Er wurde ausgenüchtert und wird wegen Bedrohung und eines Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt.

  Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: