Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1195) Seniorin beraubt - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Nürnberg (ots) - Eine 76-Jährige wurde am Montagnachmittag (17.07.2017) im Stadtteil Schweinau Opfer eines Raubüberfalls. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Als die Geschädigte kurz nach 15:30 Uhr ein Mehrfamilienhaus in der Nopitschstraße betrat, bemerkte sie im Treppenhaus hinter sich eine männliche Person. Im gleichen Moment riss ihr der Unbekannte die Halskette vom Körper. Anschließend flüchtete der Täter mit der erbeuteten Goldkette im Wert von etwa 300 Euro in Richtung U-Bahnhaltestelle Hohe Marter.

Kurz vor der Tat hatte die Rentnerin den U-Bahnhof Hohe Marter über den Aufgang zu einer Bäckerei an der Ecke Nopitschstraße/Schweinauer Hauptstraße verlassen. Möglicherweise geriet sie bereits in der aus der Innenstadt kommenden U-Bahn ins Visier des Täters.

Die ältere Dame verspürte durch das gewaltsame Abnehmen der Kette Schmerzen im Halsbereich, blieb aber nach bisherigen Informationen glücklicherweise unverletzt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief bislang erfolglos.

Beschreibung des Mannes: etwa 18 bis 21 Jahre alt, schlank, ca. 170 cm groß, südländisches Aussehen; bekleidet mit einer hellblauen ausgewaschenen Jeansjacke und einer schwarzen Basecap, deren Schirm an der Unterseite grün war.

Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Nürnberger Kriminalpolizei bittet unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 um Hinweise an den Kriminaldauerdienst.

Christian Daßler /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: