Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1311) Mähdrescher fing Feuer

        Schwabach (ots) - Am Dienstag, 30.07.02, gegen 17.15 Uhr, geriet
auf einem Feld an der Kreisstraße RH 7, Eckersmühlen-Wallesau ein
Mähdrescher in Brand.  Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca.
75 000 Euro.

  Ein 52-jähriger Landwirt aus Roth war auf seinem Feld mit Erntearbeiten beschäftigt, als plötzlich im Führerstand seines Mähdreschers ein Warnsignal ertönte, das ihn auf außergewöhnliche Hitzentwicklung an der Maschine hinwies. Der Landwirt hielt an, um nach dem Grund zu sehen. Er stellte fest, dass es im Motorraum brannte. Sein Versuch, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu ersticken, misslang. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Eckersmühlen und Roth hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten somit ein Ausbreiten des Feuers auf das gesamte Feld und ein Übergreifen auf einen nahen Wald verhindern.

  Der Mähdrescher brannte völlig aus. Auch 300 qm des Getreidefeldes wurden vernichtet.

  Personen wurden nicht verletzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: