Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1167) Betrunken zur Polizei gefahren

        Nürnberg (ots) - Am 04.07.2002, um 18.30 Uhr, kam ein 39-jähriger
Berufskraftfahrer in die Wache der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost
und wollte eine fällige Geldbuße wegen zwei Verkehrsverstößen
bezahlen, da in diesen Fällen bereits Erzwingungshaftbefehle gegen
ihn erlassen worden waren. Um sich den Fußweg von einem geeigneten
Parkplatz aus zu sparen, parkte er kurzerhand seinen 18 Meter langen
Sattelzug vor der Einfahrt der Polizeiinspektion.

  Ohne Begrüßung drohte der Brummifahrer sofort mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde, weil die Beamten bereits in seinem Wohnanwesen Nachforschungen nach ihm angestellt hatten. Hierbei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein daraufhin durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,86 Promille. Daraufhin wurde der Berufskraftfahrer kleinlaut und er verständigte peinlichst berührt seinen Chef, damit dieser einen Ersatzfahrer schicken konnte.

  Gegen den 39-Jährigen wurde Anzeige wegen Führens eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinwirkung erstattet.  In den letzten 24 Stunden wurden im Stadtgebiet Nürnberg fünf Führer von Kraftfahrzeugen betroffen, die unter Alkoholeinwirkung standen. In einem Fall davon lag der Wert über 1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte.

  Die Polizei appelliert wieder einmal:

  Wer fährt, trinkt nicht - wer trinkt, fährt nicht!

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: