Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (853) Schlägereien in der Königstorpassage

        Nürnberg (ots) - Am 15.05.2002, gegen 22.15 Uhr, wurde ein
erheblich alkoholisierter 35-Jähriger in der Königstorpassage in
Nürnberg von zwei 17 bzw. 18 Jahre alten Punkern aus den Bereichen
Neumarkt bzw. Ansbach heftig gegen eine Gitterabsperrung gestoßen.
Als er zu Boden stürzte, wurde er von den beiden Männern mit Füßen
getreten. Die hinzugerufene Polizeistreife der Polizeiinspektion
Nürnberg-Mitte konnte noch in Tatortnähe die Tatverdächtigen
festnehmen. Wegen Alkoholisierung aller Beteiligter konnten die
Tathintergründe bisher nicht geklärt werden. Gegen die beiden Punker
wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Diese
erstatteten Gegenanzeige gegen den 35-Jährigen ebenfalls wegen
Körperverletzung. Der zunächst Geschädigte wurde mit einer
Atemalkoholkonzentration von 2,9 Promille bei der Polizei
ausgenüchtert.

  Am 15.05.2002, gegen 23.50 Uhr, wurde die Polizei dann erneut zur
Königstorpassage in Nürnberg gerufen. Diesmal waren zwei
Stadtstreicher aneinander geraten und hatten sich gegenseitig
geschlagen. Die 35 bzw. 29 Jahre alten Kontrahenten waren mit 2,7
bzw. 1,9 Promille erheblich alkoholisiert und mussten bei der
Polizei ausgenüchtert werden. Beide werden wegen Körperverletzung
angezeigt.

  Gegen eine Gruppe von Stadtstreichern, die die Rauferei zunächst
noch anzustacheln versuchte, wurde ein Platzverweis ausgesprochen.
In diesem Zusammenhang wurde ein 39-jähriger Nürnberger zunächst in
Gewahrsam genommen, weil er dem Platzverweis nicht Folge leistete.
Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den mit
2,8 Promille ebenfalls alkoholisierten Mann ein Haftbefehl wegen
eines Eigentumsdelikts bestand. Der Nürnberger wird deshalb dem
Ermittlungsrichter vorgeführt.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: