Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (759) Vorsicht, Tageswohnungseinbrecher!

        Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger
Kriminalpolizei bearbeitet zurzeit Tageswohnungseinbrüche, bei denen
der oder die bislang unbekannten Einbrecher offensichtlich
Traueranzeigen auswerten und die Abwesenheit der Wohnungsinhaber für
die Einbrüche nutzen. Seit Anfang des Jahres wurden im Stadtgebiet
in Nürnberg bislang vier Einbrüche mit dieser Arbeitsweise bei der
Kriminalpolizei angezeigt. Zur Tatzeit waren die Opfer jeweils bei
der Beisetzung eines nahen Verwandten. Der letzte Einbruch ereignete
sich gestern, 29.04.2002, in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 15.00
Uhr im Stadtteil Eibach.

  In allen vier Fällen wurden Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von
bislang 21.000 Euro gestohlen. Der dritte Einbruch wurde am
17.04.2002 im Stadtteil Johannis verübt. Dort wurde eine verdächtige
männliche Person beim Verlassen des Nachbargrundstücks beobachtet.

  Beschreibung: Ca. 40 - 50 Jahre alt, etwa 175 cm groß, mittelbraune,
kurze Haare, trug einen hellgrauen Anzug.

  Die Polizei rät deshalb Trauernden, bei Abwesenheit zumindest einen
Nachbarn zu informieren. Zudem sollte bei verdächtigen Wahrnehmungen
unverzüglich die Polizeieinsatzzentrale über Polizeinotruf 110
verständigt werden.

  Sachdienliche Hinweise nimmt auch der Kriminaldauerdienst in
Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, entgegen.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: