Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (701) Schlechter Scherz - Jugendliche Räuber gaben sich als Polizeibeamte aus

        Nürnberg (ots) - Am 20.04.2002, gegen 17.45 Uhr, sprachen zwei
Jugendliche im Alter von 14 bzw. 17 Jahren aus Nürnberg einen
11-jährigen Schüler in Nürnberg, Jamnitzerstraße, Durchgang zur
Volprechtstraße, an, als sich dieser auf dem Nachhauseweg befand.
Die beiden Jugendlichen gaben sich als Polizeibeamte aus und
bedrohten den 11-Jährigen mit einem Messer. Dabei forderten sie von
ihm 10 Euro. Als der Junge antwortete, dass er kein Geld bei sich
habe, ließen die Jugendlichen von ihm ab und äußerten, dass alles
nur ein Scherz gewesen sei.

  Die Jugendlichen konnten noch am Tatort festgenommen werden, nachdem
der Junge zu Hause seiner Mutter vom Überfall erzählte und diese die
Polizei informierte. Beide "Scherzbolde" haben den Vorfall zugegeben
und werden wegen versuchter räuberischer Erpressung angezeigt.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: