Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (655) Polizeiliche Bilanz des Nürnberger Frühlingsfestes

        Nürnberg (ots) - Das Nürnberger Frühlingsfest dauerte in diesem
Jahr 16 Tage. Insgesamt gab es aus polizeilicher Sicht keine
besonders herausragenden Ereignisse. So kam es im Vergleich zum
Vorjahr zu erheblich weniger Schlägereien. Ein entscheidender Grund
dafür dürfte auch sein, dass die Polizeikräfte erkennbar Betrunkene
oder gewaltbereite Personen bereits im Vorfeld in Gewahrsam nahmen.
Lediglich am Eröffnungstag sowie am vergangenen Samstag, 13.04.2002,
im Anschluss an das Bundesliga-Fußballspiel FCN - Bayern München
hatte die Volksfestwache ein gesteigertes Aufkommen an
Sachbehandlungen zu verzeichnen.  Die Bilanz in der Übersicht. Die
Vorjahreszahlen sind in Klammern dargestellt, der
Verlängerungszeitraum des Vorjahres ist nicht berücksichtigt:

Einsätze               344 (320)

Schlägereien     22 (38)

Gewahrsamnahmen                146 (102)

Festnahmen     75 (65)

Raubdelikte                          0  (2)
    
Widerstandshandlungen            2 (6). Dabei wurde ein Beamter leicht  
                                                                                                
verletzt.

Insgesamt wurden 923 (971) Verkehrsverstöße registriert. Ein (3) Kraftfahrzeug musste abgeschleppt werden.

  20 (16) Fundkinder wurden bei der Wache abgegeben, weil sie
kurzzeitig auf dem Festplatz ihre Eltern aus den Augen verloren
hatten.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: