Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1421) Falscher Polizeibeamter rief mehrere Senioren an - Warnmeldung

Erlangen (ots) - Der Polizei in Erlangen wurden gestern Abend (04.08.2016) mehrere Anrufe gemeldet, bei denen sich ein Unbekannter gegenüber Senioren als vermeintlicher Polizeibeamter ausgegeben hatte. Der Anrufer hatte dabei Fragen zur Wohnsituation sowie zu Aufbewahrungsorten von Schmuck und Bargeld gestellt.

Der bislang unbekannte Mann rief im Zeitraum zwischen 21:00 und 22:00 Uhr bei insgesamt drei Senioren im Stadtgebiet Erlangen an. Er gab vor, von der Polizei zu sein und versuchte unter diesem Vorwand von den Angerufenen vertrauliche Informationen zu Alter, Wohnsituation sowie den Aufbewahrungsorten von Schmuck und Bargeld zu erhalten. Die Kriminalpolizei Erlangen hat in dieser Angelegenheit die Ermittlungen aufgenommen.

Es wird in diesem Zusammenhang vor Straftätern gewarnt, die das vorhandene Vertrauen der Bürger in die Polizei dazu ausnutzen, um an Daten von vornehmlich älteren Personen und deren wirtschaftliche Verhältnisse zu gelangen. Die Täter nutzen die erhaltenen Informationen in der Regel dazu, Trickdiebstähle und Einbrüche vorzubereiten.

Aus diesem Grund gibt die Polizei folgende Verhaltenstipps:

   - Lassen Sie sich bei Anrufen von vermeintlichen Polizeibeamten 
     stets den Namen und die Dienststelle nennen. Notieren Sie sich 
     die Nummer des Anrufers. 
   - Geben Sie am Telefon grundsätzlich keine vertraulichen 
     Informationen weiter. Dies betrifft vor allem Angaben zu Ihrer 
     Wohnsituation oder den Aufbewahrungsort von Schmuck und Bargeld. 
   - Sollten Sie daran zweifeln, von einem echten Polizeibeamten 
     angerufen zu werden, rufen Sie bei der genannten Dienststelle 
     zurück. Suchen Sie die Rufnummer hierfür jedoch stets selbst 
     heraus. 
   - Ziehen Sie gegebenenfalls eine Person Ihres Vertrauens hinzu. 
   - Melden Sie verdächtige Anrufe umgehend der Polizei. 

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: