Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (621) Nachtrag zum Raubüberfall Tankstelle Röttenbach/B2 - hier: Bildveröffentlichungen

        Schwabach (ots) - Wie mit OTS 614 gemeldet, wurde am Sonntag,
07.04.02, gegen 03.00 Uhr, die Freie Tankstelle am Autohof,
Röttenbach, an der Bundesstraße 2 von einem bislang unbekannten,
maskierten männlichen Täter überfallen.  Der Unbekannte  zwang den
Tankwart unter Vorhalt einer dunklen Faustfeuerwaffe mit den Worten:
"Kasse aufmachen, Geld her, schnell, schnell" ihm die Tageseinnahmen
in eine mitgeführte weiße Plastiktüte, ohne Aufschrift, zu packen.
Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß über einen Acker in das
nahegelegene Industriegebiet in Röttenbach. Dort warf er das vom ihm
zur Tatausführung getragene Sweatshirt mit der Aufschrift  "NIKE"
weg. Der Unbekannte wurde von der Überwachungskamera aufgenommen.

  Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 20 bis 30 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, normale Figur. Er sprach deutsch mit leichtem ausländischen Akzent. Zur Tatausführung hatte er einen dunklen Nylonstrumpf über den Kopf gezogen. Schemenhaft erkennbar waren die dunklen Haare mit Geheimratsecken.

  Inzwischen wurden vom Bayer. Landeskriminalamt für Hinweise die zur Aufklärung der Straftat oder zur Festnahme des Täters führen, eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflichten es gehört, strafbare Handlungen zu verfolgen, bestimmt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  Hinweise bitte an die Kripo Schwabach, Tel. 09122/927-302, oder jede andere Polizeidienststelle.

Anlagen: 1 Bild des Täters
              1 Bild des Sweatshirts




ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: