Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1190) Schadensträchtiger Brand am Silvesterabend scheint geklärt

Schwabach (ots) - Wie mit Bilanz des Polizeipräsidiums Mittelfranken zum Jahreswechsel 2015/2016 berichtet, war am Silvesterabend des 31.12.2015 ein Geräteschuppen in Schwabach in Brand geraten und vollständig niedergebrannt. Dieser Fall scheint nun geklärt und ein Tatverdächtiger überführt zu sein.

Den kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu Folge hatte gegen 22:00 Uhr eine Feuerwerksrakete das Holzhaus in der Reichswaisenhausstraße getroffen und in Brand gesetzt.

Aufgrund des Feuers hatten seinerzeit mehrere umliegende Wohnhäuser vorübergehend geräumt werden müssen; Personen waren aber glücklicherweise nicht verletzt worden.

Der entstandene Sachschaden belief sich auf über 50.000 Euro und so übernahmen die Brandermittler der Kripo Schwabach die weiteren Untersuchungen des Brandes. Diese führten nun zur Aufklärung des Falles und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Brandstiftung gegen einen 22-jährigen Mann. Der Beschuldigte war zu Gast auf einer Silvesterfeier in der Nähe des Brandortes gewesen und soll die brandursächliche Feuerwerksrakete, von der vorher der Stiel abgebrochen wurde, absichtlich auf den Boden geworfen haben.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: