Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (561) Lkw blieb in Unterführung hängen

        Nürnberg (ots) - Am 28.03.2002, gegen 06.45 Uhr, fuhr ein
48-Jähriger aus dem Landkreis Hassberge mit seinem Sattelzug vom
Plärrer kommend in Richtung Nürnberg-Hafen. Obwohl das Durchfahren
des Steinbühler Tunnels für Fahrzeuge mit einer Höhe über 3,60 m
gesperrt ist, fuhr der Berufskraftfahrer mit seinem 4,03 m hohen Zug
in die Unterführung. Die entsprechende Beschilderung hatte er
übersehen. Dabei blieb er an der Oberleitung der Straßenbahn hängen.
Offensichtlich kam es dabei zu Funkenflug, denn am Auflieger waren
Brandspuren erkennbar. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der
Schaden an dem Auflieger, der Stückgut geladen hatte, beträgt ca.
5.000 Euro.

  Im Laufe des Tages wird von den Verkehrsbetrieben die Oberleitung
repariert. Wie hoch dieser Schaden ist, steht noch nicht fest.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: