Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (429) Angestellte nach Überstunden eingesperrt

      Nürnberg (ots) - Am 06.03.2002, gegen 21.00 Uhr, wurde der
Polizei von Passanten mitgeteilt, dass eine Frau laut aus dem 2.
Stock eines Bankgebäudes in der Nürnberger Nordstadt rufe. Wie
sich herausstellte, war die 47-jährige Bankangestellte nach
Überstunden vom Pförtner aus Versehen eingeschlossen worden. Da
in der Bank neue Türen eingebaut wurden, funktionierte ihre
Personalkarte an den ausgetauschten Türen nicht, sodass sie sich
im Treppenhaus selbst einsperrte.

    Nachdem die Angestellte ihre Personalkarte aus dem Fenster geworfen hatte, konnten die Polizeibeamten über den Personaleingang den Bürotrakt der Bank betreten und die Angestellte aus dem Treppenhaus nach ca. 1 Stunde Gefangenschaft befreien.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: