Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (221) Mann befreite Bruder aus Polizeigewahrsam - Festnahme

Nürnberg (ots) - Vor dem Nürnberger Hauptbahnhof wurde gestern (31.01.2016) ein 28-jähriger Mann von Polizeibeamten in Gewahrsam genommen, jedoch anschließend durch seinen 31-jährigen Bruder wieder befreit.

Gegen 17:30 Uhr waren Polizeibeamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte verständigt worden, weil mehrere Personen vorübergehende Passanten vor dem Osteingang des Nürnberger Hauptbahnhofs anpöbeln sollen. Da sich ein 28-Jähriger auch in Anwesenheit der Polizei fortgesetzt aggressiv verhielt, wurde er in Gewahrsam genommen. Der Bruder des in Gewahrsam genommenen Mannes griff daraufhin die Polizeibeamten an und ermöglichte seinem Bruder so die Flucht. Der Angreifer konnte durch die Beamten überwältigt und gefesselt werden. Gegen den 31-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der Gefangenenbefreiung, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und der versuchten Körperverletzung ermittelt.

Ein weiterer Mann hatte den Polizeieinsatz mit seinem Mobiltelefon gefilmt. Da die Aufnahmen als Beweismittel für das anhängige Strafverfahren in Frage kommen, sollte das Handy des 25-jährigen Mannes sichergestellt werden. Gegen die Sicherstellung seines Handys leistete der Mann jedoch ebenfalls Widerstand. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde auch gegen den 25-Jährigen eingeleitet.

Erfreulicherweise wurde während dieses Vorfalls keiner der eingesetzten Polizeibeamten verletzt.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: