Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (211) Überfall auf Spielhalle misslang

Ansbach (ots) - Dank dem resoluten Auftreten einer Spielhallenaufsicht (46) scheiterte am Samstagabend (30.01.2016) ein Überfall auf eine Spielhalle in Ansbach. Der erheblich alkoholisierte Tatverdächtige (65) wurde noch vor Ort von der Polizei festgenommen.

Der Aufsicht war der zunächst Unbekannte, der eine "Scream-Maske" trug, gegen 18:45 Uhr aufgefallen, weil er vor dem Eingangsbereich der Spielhalle in der Maximilianstraße stand und rauchte. Er sprach den Mann daraufhin an. Der hielt seine Hand in der Jackentasche verborgen - ähnlich einer vorgetäuschten Schusswaffe - und soll Geld gefordert haben. Der 46-Jährige schob den Alkoholisierten von sich weg. Dabei stürzten beide über eine Treppenstufe. Während sich die Aufsicht eine Prellung an der Hand zuzog, blieb der 65-Jährhige nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt bis zum Eintreffen der Streife der Polizeiinspektion Ansbach auf dem Boden liegen. Bei seiner Durchsuchung stellte sich heraus, dass der Mann unbewaffnet war. Die Maske wurde sichergestellt.

Bei der Vernehmung durch Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken bestritt der Tatverdächtige den Vorwurf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach wurde er einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Ansbach überstellt, der Haftbefehl erließ. / Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: