Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (93) Einbrecher von Bewohnern überwältigt - Haftantrag

Nürnberg (ots) - Sehr dreist ging am Abend des 14.01.2016 ein mutmaßlicher Einbrecher im Nürnberger Stadtteil Wetzendorf vor. Obwohl die Bewohner zu Hause waren, drang er in die Wohnung ein.

Der Beschuldigte (34) hielt sich gegen 22:45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Dortmunder Straße auf. Dabei begegnete ihm eine Frau, die gerade ihre Wohnung verließ. Diese Beobachtung nutzte er in der Annahme, die Räume seien nun leer. Er öffnete die Tür auf noch unbekannte Weise. Der anwesende Ehemann der Frau bemerkte von dem Vorfall zunächst nichts.

Als der 34-Jährige wenige Minuten später flüchtete, kam die Ehefrau gerade zurück und erkannte sofort die Situation. Sie hielt den Täter - er hatte mehrere Taschen Diebesgut dabei - noch im Treppenaus fest und rief um Hilfe. Sofort kamen der Ehemann und ein Nachbar hinzu. Es entstand eine heftige Rangelei, bei welcher der Ehemann verletzt wurde. Letztlich gelang es, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Nach vorläufig abgeschlossener Amtsbehandlung durch Beamte der PI Nürnberg-West überstellte man den Beschuldigten an das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg. Dort wurde er zum Sachverhalt gehört, machte aber keine Angaben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wird der Mann im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Wegen mehrerer strafrechtlicher Vergehen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: