POL-MFR: (53) Versuchte räuberische Erpressung - Zeugenaufruf

Roth (ots) - In Roth wollte ein noch unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag (09.01.2016) von einem Jugendlichen Geld erpressen. Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.

Der Jugendliche lief gegen Mitternacht vom Bahnhof in Richtung Westring, als sich ihm plötzlich mehrere Männer auf Höhe des Bahnübergangs im Anton-Seitz-Weg in den Weg stellten. Einer von ihnen soll den 17-Jährigen dann am Arm festgehalten haben und ihn unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seines Geldes aufgefordert haben. Beute machte der Täter allerdings keine, denn der Jugendliche zeigte sich wehrhaft und konnte sich unversehrt nach Hause flüchten. Von dort alarmierte er die Polizei und beschrieb den Mann mit dem Messer wie folgt:

Circa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und zur Tatzeit mit einer Jeans und einem Kapuzenpullover bekleidet. Eine Beschreibung seiner Begleiter liegt nicht vor.

Sachdienliche Hinweise zu dem Fall nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112 - 3333 entgegen.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: