Polizeipräsidium Mittelfranken

(143) Rabiater Trunkenbold leistete Widerstand

Nürnberg (ots) - Am 25.01.2002, gegen 08.20 Uhr, wurde die Polizei zu einem Tagescafé in die Königstraße in Nürnberg gerufen. Ein 23-jähriger Gast war in den Geschäftsräumen eingeschlafen, und es gelang den Bediensteten nicht, ihn aus den Räumen zu bringen. Nachdem die Beamten den Mann geweckt hatten, verließ er mit ihnen das Café. Er stellte aber das Ansinnen, dass sie ihn nach Hause nach Schwabach fahren sollten, was natürlich abgelehnt wurde. Er ließ sich davon aber nicht abbringen und versuchte in den Streifenwagen einzusteigen, was ebenfalls verhindert wurde. Als er erneut den Versuch unternahm, in den Pkw einzusteigen, wurde ihm angedroht, ihn in Gewahrsam zu nehmen. Dies war dann auch erforderlich, denn er wollte sein Vorhaben permanent verwirklichen. Bei der Durchsetzung dieser Maßnahme wehrte sich der 23-Jährige, indem er um sich schlug und mit einem Finger in das Auge eines Polizeibeamten stach. Hierbei wurde die Netzhaut verletzt. Der 36-jährige Polizeihauptmeister musste in eine Klinik eingeliefert werden - er ist dienstunfähig. Der 23-jährige Schwabacher wurde gefesselt. Nachdem er bei dem Einsatz oberflächliche Verletzungen im Gesicht erlitt, wurde er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Alkotest erbrachte einen Wert von 2,2 Promille. Danach wurde er zur Ausnüchterung in eine Zelle der Polizeiinspektion Mitte gebracht. Anzeige wegen Widerstands und gefährlicher Körperverletzung wurde erstattet. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: