Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (98) Versuchter Raubüberfall auf Einkaufsmarkt

      Fürth (ots) - Am Mittwoch, den 16.01.2002, um 20.00 Uhr,
wurde eine 50-jährige Angestellte Opfer eines Raubüberfalles.

    Ein Jugendlicher betrat kurz vor Geschäftsschluss einen Supermarkt in Fürth, Nähe Einmündung Poppenreuther / Hans-Vogel-Straße. Während die Kassiererin eine Kundin bediente, bedrohte er sie mit einem silberfarbenen Kleinrevolver. Der Auffor-derung, ihm Geldscheine auszuhändigen, kam sie nicht nach. Zum Nachdruck richtete er jetzt die Waffe auf ihren Hinterkopf, als eine weitere Person den Laden betrat. Diese forderte den Täter auf zu verschwinden. Sichtlich nervös und ohne Beute flüchtete der Täter. Vor dem Geschäft muss der Täter noch einen Schuss aus der Waffe abgegeben haben. Ein Zeuge sah, wie er mit einer weiteren Person davon rannte. Offenbar hatte ein zweiter Täter Schmiere gestanden.

    Gemeinsam flüchteten die unbekannten Räuber in Richtung IKEA-Parkplatz/Praktiker Markt, wo sich ihre Spur verlor. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnten die Täter entkommen. Die Kriminalpolizei Fürth übernahm sofort die weiteren Ermittlungen und die erforderliche Spurensicherung.

    Bei der Tatausführung wurde niemand verletzt. Warum der Täter noch geschossen hat, ist unklar. Auch der verwendete Waffentyp, evtl. auch eine Schreckschusswaffe, konnte bisher nicht geklärt werden. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Haupttäter:

    16-18 Jahre alt, 180-185 cm groß, sehr schlank, kindliches Gesicht, abstehende Ohren, mittelblonde kurze Haare, trug weinroten Pullover mit Kapuze, hellblaue Jeans-Hose und braune Stiefel

Mittäter:

    16-20 Jahre alt, etwas kleiner, trug dunklen Anorak mit hellen Längsstreifen an den Ärmeln.   

    Es besteht der dringende Verdacht, dass die Täter vorher das Geschäft ausbaldowerten. Wer kann deshalb Hinweise auf den/die Täter geben? Teilen sie bitte Ihre Beobachtungen der Polizei-Einsatzzentrale Fürth unter der Tel. 0911/75905-250 mit.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-75905-240
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: