Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (97) Schlägerei bei Unterschriftenwerbung

      Nürnberg (ots) - Zurzeit sammelt die //Bürgerinitiative
Ausländerstopp// am Unschlittplatz in Nürnberg Unterschriften
für die Zulassung zur bevorstehenden Kommunalwahl.

    Am 16.01.2002, gegen 12.30 Uhr, machten die Mitglieder der Bürgerinitiative Mittagspause. Nach momentanem Ermittlungsstand hatten sie zu dieser Zeit ihre Flugblätter auf der Motorhaube eines Pkw abgelegt. Ein 22-jähriger PDS-Sympathisant aus Nürnberg soll die Flugblätter weg genommen und zerrissen haben. Er wurde daraufhin vom Verantwortlichen des Info-Standes, einem 43-Jährigen aus Zirndorf, zur Rede gestellt. Der 22-Jährige soll dann seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, worauf dieser zu Boden stürzte. Der 22-Jährige dagegen gab an, dass ihm zuerst ein Becher Kaffee ins Gesicht geschüttet worden sei.     Als der 43-Jährige am Boden lag, kamen sofort sechs junge Personen dazu, die sich in der Nähe aufgehalten hatten. Sie sind dem hiesigen linken Spektrum zuzuordnen. Diese fünf Frauen im Alter zwischen 17 und 21 Jahren und der 24-jährige Mann sollen dann alle gemeinsam mit ihren Füßen auf den am Boden liegenden gestoßen haben.

    Der 43-Jährige erlitt blutende Verletzungen im Gesicht. Er begab sich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

    Von der alarmierten Polizei wurden der 22-jährige PDS-Sympathisant und die sechs jungen Leute, die dem linken Spektrum zuzuordnen sind, vorläufig festgenommen. Gegen sie werden Verfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung bzw. gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Eine 21-Jährige hatte ein verbotenes Reizstoffsprühgerät einstecken, weshalb sie auch deshalb angezeigt wird. Nach erfolgter Sachbearbeitung und erkennungsdienstlicher Behandlung werden die Festgenommenen alle wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: