Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2059) Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 9

      Schwabach (ots) - Am 09.12.2001, gegen 21.35 Uhr, kam es
auf der Bundesautobahn 9, zwischen der Anschlussstelle
Hormersdorf und der Anschlussstelle Schnaittach in der
Hienbergabfahrt, Landkreis Nürnberger Land zu einem
Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden und
ein Sachschaden in Höhe von ca. 90.000 DM entstand.

    Zum o.g. Zeitpunkt hatte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion in der Hienbergabfahrt einen Unfall aufgenommen. Zur Absicherung der Unfallstelle war ein Streifenwagen auf der Standspur mit eingeschaltetem Blaulicht und Warnblinkanlage abgestellt.

    Ein 36-jähriger Ire, der mit seinem BMW 530 in Richtung München unterwegs war und das auf der Standspur stehende Polizeifahrzeug sah, erschrak offensichtlich, bremste sein Fahrzeug deshalb stark ab und geriet ins Schleudern. Anschließend kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und hat sich dort mehrmals überschlagen. An dem Pkw entstand Totalschaden.

    Der 36-jährige Fahrzeugführer und seine beiden 39 und 58 Jahre alten Mitfahrer wurden schwer verletzt. Durch den mehrmaligen Überschlag des Pkw wurden aufgewirbelte Steine und Erdreich auf die Autobahn geschleudert, so dass alle drei Fahrspuren stark verschmutzt wurden.

    Zur Reinigung der Fahrbahn musste die Autobahnmeisterei Fischbach mit einer Kehrmaschine anrücken. Die Fahrbahn musste für die Dauer von ca. 1,5 Stunden in Fahrtrichtung München komplett gesperrt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: