Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2319) Fahrzeugbrand mit erheblichen Folgen

Nürnberg (ots) - Am Donnerstagmorgen (18.12.2014) brannte ein Pkw Ford im Stadtteil Glockenhof. Die Fahrerin (54) wurde leicht verletzt und Lebensmittel einer nahe gelegenen Mensa in Mitleidenschaft gezogen.

Die 54-Jährige war gegen 08:15 Uhr mit ihrem Ford auf der Regensburger Straße stadtauswärts unterwegs, als auf Höhe Abzweigung Dutzendteichstraße Rauch aus der Motorhaube quoll und es zu brennen anfing. Die Frau steuerte ihren Wagen auf einen Parkplatz. Die Rauchschwaden zogen sofort durch die offenstehenden Fenster und Türen der angrenzenden Universität, vor allem in die Mensa und die Küche. Aufgrund eines ausgelösten Feuermelders war die Universität bis zum Eintreffen von Berufsfeuerwehr Nürnberg und Polizei bereits geräumt. Die Feuerwehr brachte den Motorbrand schnell unter Kontrolle. Ein technischer Defekt liegt nahe. Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo übernommen.

Die Autofahrerin kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Am Gebäude sprang eine Scheibe und teilweise wurde die Fassade verrußt. Bereitgestellte Nahrungsmittel in der Küche mussten entsorgt werden. Der Gesamtsachschaden geht in die Tausende.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: