Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1626) Aus Eifersucht zugestochen

      Nürnberg (ots) - Am 24.08.2001, gegen 18.40 Uhr, wurde ein
35-jähriger Türke von einem 56-jährigen Landsmann in einem Café
im Nürnberger Stadtteil Tafelhof in den Bauch gestochen. Der
56-jährige Koch lebte seit einiger Zeit mit einer 34-jährigen
Polin zusammen. Diese trennte sich dann von dem 56-Jährigen und
zog zu dem 35-jährigen Türken. Als die 34-Jährige dem
56-Jährigen in dem Café die endgültige Trennung offenbarte,
trafen sie auf den 35-Jährigen. Aus Eifersucht stach der Ältere
dem Jüngeren mit einem noch unbekannten Gegenstand ein Mal in
den Bauch und flüchtete.

    Er stellte sich kurze Zeit später einer Polizeistreife. Der niedergestochene 35-Jährige wurde durch einen Notarzt versorgt und dann ins Klinikum verbracht. Es besteht keine Lebensgefahr. Gegen den 56-jährigen Koch wird ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: