Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1567) Scheibe von Imbissstube eingeschlagen

      Nürnberg (ots) - In der Nacht vom 16.08.2001 auf 17.08.2001
zechten zwei Briten im Alter von 26 und 18 Jahren, welche sich
als Montagearbeiter in der Bundesrepublik befinden, in
verschiedenen Gaststätten der Nürnberger Innenstadt. Gegen 03.15
Uhr verließen sie ein Lokal, da sie nach ihrer anstrengenden
Kneipentour angeblich frische Luft brauchten. Der 18-Jährige,
der aus Wimbledon/Großbritannien stammt und mit über 2 Promille
erheblich unter Alkoholeinfluss stand, schlug ein Fenster einer
Imbissstube ein, um an die von außen gut sichtbare
Registrierkasse zu gelangen. Bei dem Versuch, das eingeschlagene
Fenster zu öffnen, zog er sich allerdings zwei Schnittwunden am
Unterarm zu. Es gelang ihm nicht, etwas zu erbeuten.

    Die beiden Briten begaben sich nun erneut in eine Kneipe im Vergnügungsviertel. Dort wurden sie von der mittlerweile informierten Polizei angetroffen. Zur Herkunft seiner Schnittverletzungen befragt, gab der 18-Jährige gegenüber den Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte an, dass er in der Gaststätte, in welcher er sich nun befinde, von einem Unbekannten soeben mit einem Messer angegriffen worden sei. Da sich in der Gaststätte nur die beiden Briten und der Gastwirt befanden und außerdem eine Blutspur von der Gaststätte zu der Imbissstube führte, konnte dem Montagearbeiter diese Aussage schnell wiederlegt werden.

    Gegen den 18-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten schweren Diebstahls eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: