Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1565) Chlorgasalarm in Industriebetrieb

      Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 16.08.2001, gegen 11.15
Uhr, kam es in einem kunststoffverarbeitenden und
Galvanik-Betrieb in Diepersdorf, Landkreis Nürnberger Land, zu
einem Unglücksfall, bei dem Chlorgas entstand und eine bislang
unbekannte Personenzahl verletzt wurde.

    Ein 16-jähriger Auszubildender im Galvaniseurberuf hatte vom Leiter der Galvanikabteilung den Auftrag erhalten, eine Reinigungsflüssigkeit für die Produktionsmaschinen herzustellen.

    Ihm wurden die Komponenten, die er zu mischen hatte, aufgeschrieben. Offensichtlich kam es beim Zusammenmischen zu einem Fehler, was zur Folge hatte, dass es zu einer explosionsartigen Verpuffung kam, bei der ca. 50 l ätzende Chlorgasverbindung frei wurden.     Der 16-Jährige sowie ein 48-jähriger Mitarbeiter, der sich ebenfalls in der Halle aufhielt, verließen sofort die Halle, kehrten mit Gasmasken zurück, öffneten die Fenster und Türen und verdünnten den Rest der verbliebenen Flüssigkeit mit Wasser, um eine weitere Entstehung von Chlorgas zu unterbinden.

    Es wurde vorsorglich Großalarm für Rettungskräfte und Feuerwehren im Landkreis Nürnberger Land ausgelöst. Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort.     Es wurden 47 Personen notärztlich behandelt, größtenteils vorsorglich.     Bis zum Abschluss dieses Presseberichtes waren vier schwerere Verletzte zu beklagen, die mit Verätzungen der Atemwege in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten, darunter der 16-jährige Auszubildende sowie der 48-jährige Mitarbeiter. Die Gesamtzahl der Verletzten war noch nicht festzustellen, ebenso die Anzahl der eingesetzten Rettungskräfte.

    Eine Gefahr für die Bevölkerung und Umwelt bestand nach Auskunft des Feuerwehreinsatzleiters nicht. Deshalb war eine Warnung der Bevölkerung nicht erforderlich.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: