Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1450) Verkehrskontrolle auf der BAB 6 ignoriert

      Ansbach (ots) - Am 29.07.2001, gegen 22.35 Uhr, wollte eine
Zivilstreifenwagenbesatzung an der Autobahnraststätte
Frankenhöhe-Süd einen Autofahrer aus dem Raum Kelheim einer
Kontrolle unterziehen.

    Während der Kontrolle fuhr der Wagenlenker plötzlich auf einen der Beamten zu, der sich jedoch mit einem Sprung zur Seite in letzter Sekunde in Sicherheit bringen konnte. Der Beamte gab zwei gezielte Schüsse auf den Hinterreifen des flüchtenden Pkw ab. Obwohl der Reifen getroffen wurde, fuhr der Flüchtende vom Gelände der Raststätte aus auf der Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg mit hoher Geschwindigkeit weiter. Kurz vor der Ausfahrt Aurach fuhr er gegen die Leitplanken, konnte jedoch trotz mittlerweile drucklosem Reifen und stark beschädigtem Fahrzeug die Fahrt fortsetzen.

    An der Anschlussstelle Aurach verließ der Flüchtende die Autobahn und fuhr auf der Landstraße in Richtung Leutershausen weiter. Bei Görchsheim hielt der 33-jährige Fahrer an und versuchte zu Fuß in der Dunkelheit zu entkommen. Nach Abgabe von zwei Warnschüssen konnte der alkoholisierte (1,5 Promille) 33-Jährige jedoch eingeholt und festgenommen werden. Der Arbeitslose ist nicht im Besitz eines Führerscheins. In seinem Wagen wurden rund 5 g Haschisch gefunden. Der 33-Jährige aus Niederbayern wird am 30.07.2001 dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: