Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (246) Zeugenaufruf nach schwerem Raub

Fürth (ots) - Die Kriminalpolizei Fürth sucht Zeugen, die am 06.02.2014 einen Vorfall in der Gießereistraße in Fürth beobachtet haben. Dabei wurde ein 50-Jähriger von einem Wohnsitzlosen überfallen und beraubt.

Nach aktuellen Erkenntnissen war der spätere Geschädigte gegen 18:00 Uhr in der Tiefgarage eines Anwesens in der Gießereistraße unterwegs. Er führte in einer Tasche mehrere Tausend Euro mit sich.

Plötzlich trat ein ebenfalls 50-jähriger Mann an ihn heran, besprühte ihn mit Reizgas und entriss ihm nach heftigem Gerangel die Tasche mit dem Geld. Dem Überfallenen gelang es, den flüchtenden Tatverdächtigen zu verfolgen. Letztlich holte er ihn in der Gießereistraße wieder ein. Es entstand erneut ein Gerangel, bei dem der Täter wiederum Reizgas einsetzte. Ohne Beute schließlich flüchtete der Beschuldigte das zweite Mal, wurde aber inzwischen von Passanten verfolgt. In der Karolinenstraße endete die Flucht. Die Passanten überwältigten den Mann und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Sowohl der Geschädigte als auch der Tatverdächtige verletzten sich bei dem Vorfall.

Die Sachbearbeitung übernahm das Fachkommissariat der Kripo Fürth. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth erließ ein Ermittlungsrichter inzwischen Haftbefehl gegen den wohnsitzlosen Osteuropäer.

Die Ermittlungen dauern noch an.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: