Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1321) Erregung öffentlichen Ärgernisses

      Nürnberg (ots) - Anfang Juli 2001 wurde die Polizei davon
in Kenntnis gesetzt, dass sich seit mehreren Monaten ein Mann in
einer Wohnung im Stadtteil Röthenbach bei Schweinau nackt und in
schamverletzender Weise an den Fenstern zeigt und durch Winken
auf sich aufmerksam macht.

    Bei dem Mann handelt es sich um einen 61-jährigen Rentner. Der getrennt lebende Tatverdächtige räumte den Sachverhalt gegenüber der Kriminalpolizei in Nürnberg ein, gab jedoch an, dass er geglaubt habe, in der eigenen Wohnung dürfe man sich in solch schamverletzender Weise am Fenster zeigen.

    Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen und Erregung öffentlichen Ärgernisses eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: