Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (183) Mutmaßlicher Einbrecher kam nicht weit - Festnahme

Nürnberg (ots) - Noch am Tatort nahmen Beamte der PI Nürnberg-Mitte gestern Abend (28.01.2014) einen 40-jährigen Mann fest. Er steht in dringendem Tatverdacht, versucht zu haben, in eine Wohnung in Nürnberg-Rosenau einzubrechen.

Gegen 22:45 Uhr bemerkte der Mieter einer Wohnung in der Fürther Straße seine beschädigte Eingangstür. Die Wohnung selbst war durchwühlt. Die Polizei wurde verständigt.

Im Laufe der Anzeigenaufnahme gelang es, den Tatverdächtigen noch im Haus anzutreffen und festzunehmen. Er wurde von mehreren Zeugen wiedererkannt. Die weitere Sachbearbeitung übernahm das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg.

Wegen des Verdachts des versuchten schweren Diebstahls wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: