Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (141) Nach Bedrohung festgenommen

Fürth (ots) - Nach einer offensichtlichen Bedrohungshandlung am 22.01.2014 im Stadtgebiet Fürth ist ein 24-jähriger Tatverdächtiger vorübergehend festgenommen worden. Nach ersten Erkenntnissen war sein Vorgehen politisch motiviert.

Am Mittwochmorgen zeigte ein 27-jähriger Fürther bei der zuständigen Polizeiinspektion an, dass er gegen 08:45 Uhr auf dem Weg zur U-Bahnstation Jakobinenstraße von einem Radfahrer überholt, von diesem angesprochen und mit einem Messer bedroht worden sei. Nachdem dem Geschädigten die Personalien des Bedrohers bekannt waren, wurden umgehend Ermittlungen unter Einbeziehung des Fachkommissariates der Fürther Kriminalpolizei eingeleitet.

Nach einem Hinweis konnte der Tatverdächtige gegen 10:15 Uhr in der Fürther Fußgängerzone beim Verteilen von Flugblättern angehalten und festgenommen werden. Er wurde der Kriminalpolizei Fürth übergeben. Dort machte der Mann zum Tatvorwurf keine Angaben. Ein Messer konnte bei ihm nicht sichergestellt werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird gegen den 24-Jährigen nun wegen des Anfangsverdachts einer Bedrohungsstraftat ermittelt. Der Tatverdächtige ist nach Polizeierkenntnissen der örtlichen rechtsextremistischen Szene zuzurechnen.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: