Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (38) Rechtsradikale Parolen und Widerstand gegen Polizeibeamte

Roth (ots) - Am 09.01.2014, gegen 02.00 Uhr, wurde die Polizei zu einer Feier nach Büchenbach, Landkreis Roth, gerufen, nachdem aus einer Wohnung heraus Schüsse, rechte Musik und rechte Parolen zu hören waren.

Beim Eintreffen der Streife war noch lautstark rechtsradikale Musik zu hören. Nachdem der 29-jährige Wohnungsinhaber den Polizeibeamten den Zutritt zur Wohnung verwehrte, verschafften sich diese Zugang durch die Anwendung einfacher körperlicher Gewalt indem sie den 29-Jährigen zur Seite schoben. In der Wohnung und vor dem Anwesen konnten mehrere Hülsen abgeschossener Schreckschussmunition aufgefunden werden. Zudem roch es noch nach verschossener Treibladung.

Offensichtlich hatten drei Männer, im Alter von 27 bis 33 Jahren, von denen einer beim Eintreffen der Polizei bereits schlief, in der Wohnung eine Geburtstagsfeier veranstaltet und dabei auch mit einer Schreckschusspistole geschossen. Zudem lag offen sichtbar scharfe Munition herum.

Aufgrund von Gefahr im Verzug wurde eine sofortige Wohnungsdurchsuchung angekündigt. Der Wohnungsinhaber widersetzte sich der geplanten Wohnungsdurchsuchung und musste gefesselt werden. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt, ist aber weiterhin dienstfähig.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte eine Vielzahl von Gegenständen aufgefunden werden, die dem rechtsradikalen Gedankengut zugeordnet werden können.

Der 29-jährige Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen und nach erfolgter Sachbehandlung und einer Blutentnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss sich nun wegen zahlreicher Gesetzesverstöße verantworten. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Elke Schönwald/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: