Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2190) Pressemeldung der Stadt Nürnberg: Bombenfund: Bilanz

Nürnberg (ots) - Die beiden Sprengmeister Michael Weiß (38 Jahre) und Tobias Oelsner (31 Jahre) benötigten von 11.12 bis 12.04 Uhr 52 Minuten für die Entschärfung der Bombe. Unmittelbar danach konnten die Bewohnerinnen und Bewohner der von der Evakuierung betroffenen Anwesen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, Geschäfte wieder ihren Betrieb aufnehmen. Die Betreuungsstelle in der Wiesenschule wurde aufgelöst.

Die Örtliche Einsatzleitung löste um 12.45 Uhr ihren Stützpunkt am Nelson-Mandela-Platz auf. 520 Kräfte waren an dem Einsatz zur Entschärfung der Fliegerbombe beteiligt, und zwar folgende Einheiten: Polizei, Freiwillige Feuerwehren Laufamholz, Gartenstadt, Werderau, Buchenbühl, Altenfurt und Boxdorf, Berufsfeuerwehr Stadt Nürnberg, der THW Ortsverband Nürnberg sowie die Rettungsdienste Johanniter, Malteser, BRK und Wasserwacht, ASB, DLRG.

Nach der vorläufigen Bilanz des Bürgertelefons, das noch bis 14 Uhr unter der Rufnummer 6 43 75-8 88 erreichbar ist, meldeten sich am Dienstag bis Mitternacht 1 000, am heutigen Mittwoch von 00 bis 6 Uhr sechs und von 6 bis 12 Uhr 404 Anruferinnen und Anrufer. Bislang hatte die Website www.nuernberg.de mit aktuellen Informationen zum Bombenfund und der Entschärfung 28 590 unterschiedliche Besucher, aufgerufen wurden 73 100 Seiten.

Elke Schönwald/n

Rückfragen bitte an:

Stadt Nürnberg
Presse- und
Informationsamt

www.nuernberg.presse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: