Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2137) Falscher Softwaremitarbeiter aufgetreten

Ansbach (ots) - Ein bislang Unbekannter hatte vergangene Woche eine Frau aus dem Landkreis Ansbach angerufen und sich als Mitarbeiter eines großen Softwareunternehmens ausgegeben. Anschließend kam eine zunächst nicht bemerkte Überweisung zustande.

Die 49-Jährige erhielt unaufgefordert den Anruf des falschen Mitarbeiters eines namhaften Softwareunternehmens. Hierbei hatte der Gesuchte ihr erklärt, dass sich auf ihrem heimischen PC unbemerkt ein Schadprogramm (Virus) eingenistet hätte. Hierauf sollte sie dann verschiedene Angaben machen. Der Täter hatte so nun die Möglichkeit erlangt, direkt auf ihren Computer zuzugreifen. Mit einem Trick gelang es ihm so, an Kreditkartendaten der Geschädigten zu kommen. Daraufhin überwies er sich zunächst unbemerkt über 1.000 Euro. Die Abhebung fand dann in nepalesischer Währung statt.

Die ermittelnden Beamten des Fachkommissariats der Kripo Ansbach warnen eindringlich vor diesen falschen "Supportmitarbeitern" eines namhaften Softwarekonzerns. Die Kriminalbeamten geben den dringenden Rat, den Aufforderungen solcher Anrufer nicht Folge zu leisten. In der Vergangenheit traten bereits schon diverse Variationen dieser Masche auf.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: