Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1926) Schwerer Raub - Zeugenaufruf

Erlangen (ots) - Gestern Abend (29.10.2013) ereignete sich in Erlangen-Bruck ein schwerer Raub. Die noch unbekannten Täter verletzten ihr 24-jähriges Opfer mit einem Messer und erbeuteten mehrere Tausend Euro Bargeld.

Der Geschädigte befand sich mit den Tageseinnahmen seiner Arbeitsstelle auf dem Nachhauseweg und stieg kurz nach 21.00 Uhr an der Bushaltestelle Bunsenstraße aus. Er lief dann den Eggenreuther Weg entlang, als ihm drei Männer entgegenkamen und zunächst an ihm vorbeiliefen. Im Bereich An der Lauseiche machten sie dann plötzlich kehrt und griffen den 24-Jährigen von hinten an. Die Täter schlugen auf ihn ein, hielten ihm ein Messer vor und verletzten ihn damit schließlich am Arm.

Sie nahmen ihrem Opfer die Tageseinnahmen ab und flüchteten unerkannt in Richtung Bunsenstraße.

Beschreibung der Flüchtigen: Alle ca. 180 cm groß, um die 20 Jahre alt, schlank und zur Tatzeit mit schwarzen Kapuzenpullovern und blauen Jeans bekleidet.

Der unter Schock stehende Geschädigte erlitt bei der Tat nicht nur eine Stichverletzung am Oberarm, sondern auch eine Fraktur im Gesicht und muss derzeit stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Das Fachkommissariat hat die Ermittlungen gegen unbekannt aufgenommen und sucht Zeugen des Raubes. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Mittelfranken zu jeder Tages- und Nachtzeit entgegen. Die Rufnummer lautet (0911) 2112 - 3333.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: