Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1137) Fahndung nach Serieneinbrecher in Einfamilienhäuser - hier: Bildveröffentlichung

Schwabach (ots) - Die Schwabacher Kriminalpolizei warnt vor einem überregional tätigen Serieneinbrecher, der in den vergangenen Tagen auch in mehrere Einfamilienhäuser entlang der Bahnlinie Nürnberg-Treuchtlingen eingebrochen sein soll. Dringend tatverdächtig ist der rumänische Staatsangehörige Dumitru Mihai (siehe Bildveröffentlichung). Der Tatverdächtige ist ca. 30 bis 35 Jahre alt, sehr schlank, ca. 170 - 175 cm groß, ungepflegte Erscheinung. Besonderes Merkmal: auffällige Augenstellung. Das rechte Auge sitzt etwas tiefer. Er könnte jetzt auch nackenlange Haare und einen Bart tragen. Dumitru Mihai steht im dringenden Verdacht, dass er im Dienstbereich der Polizeidirektion Schwabach in der Zeit vom 14.06.2001 bis 19.06.2001 in insgesamt 10 Einfamilienhäuser entlang der Bahnlinie von Schwabach bis Pleinfeld eingebrochen ist. Durch aufgebrochene Kellerfenster stieg er in die Wohnhäuser ein. Zum Teil durchsuchte er auch Räume, in denen die Bewohner schliefen und entwendete Bargeld, Schmuck und diverse Wertgegenstände. Vergangene Nacht (18./19.06.2001) suchte er zuletzt zwei Einfamilienhäuser in Pleinfeld auf. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch Diensthunde und ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurden, verlief die Fahndung nach dem Tatverdächtigen bislang ohne Erfolg. Die Schwabacher Kriminalpolizei bittet daher die Bewohner von Einfamilienhäusern in diesem Bereich um besondere Vorsicht. Keller, Türen und Fenster sollten immer verschlossen und gegen Einbruch besonders gesichert sein. Bei verdächtigen Wahrnehmungen wird gebeten, sich unmittelbar per Notruf 110 mit der Polizeieinsatzzentrale in Verbindung zu setzen. Hinweise zum Aufenthalt des Tatverdächtigen nimmt auch die Kriminalpolizei in Schwabach, Tel. (09122) 927-224, entgegen. Für sachdienliche Hinweise, die zur Festnahme des Gesuchten führen, wurden durch das Bayerische Landeskriminalamt 2.000 DM ausgelobt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122-927-220 Fax: 09122-927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: