Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1095) Geldbörsendiebstähle aufgeklärt

      Erlangen (ots) - Insgesamt 14 Geldbörsen- und
Gelddiebstähle mit einem Gesamtsachschaden von etwa 2.500 DM
konnte die Polizei Erlangen nun einem 31-Jährigen arbeitslosen
Erlanger nachweisen.
    Den Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion
Erlangen-Stadt war aufgefallen, dass ein in Nürnberg
festgenommener Mann Ähnlichkeit mit der Beschreibung eines
Geldbörsendiebes in Erlangen hatte.

    Der Erlanger hat vorwiegend in öffentlichen Gebäuden der Universität, des Landratsamtes und sonstigen Büros Geldbörsen und Bargeldbeträge entwendet. Allerdings waren bis zu seiner Festnahme lediglich drei Delikte angezeigt worden. Durch die Ermittlungen, insbesondere durch Tatortabsuche zusammen mit dem Täter, konnten nun weitere fünf Geschädigte, die keine Anzeige erstattet hatten, ausfindig gemacht werden. Weitere sechs Delikte wurden durch Lichtbildvorlagen ermittelt. Die Geschädigten hatten zum Teil nicht einmal bemerkt, dass ihnen Geld gefehlt hatte. Vielen war allerdings der Mann, den sie jetzt auf Bildern identifiziert hatten, in den Gebäuden aufgefallen.

    Der Täter selbst war erst Anfang November aus 14-monatiger Strafhaft entlassen worden. Die ersten Diebstähle hat er bereits Ende November wieder begangen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: