Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1091) Dubiose «Angebote» an Inhaber einer Internet-Domain versandt

Nürnberg (ots) - Bereits vor einigen Wochen warnte die DENIC (Deutsche Registrierungsstelle für Internetadressen) vor dubiosen Rechnungen bzw. Domain-Angeboten. Nun sind auch bei zwei Firmen in Nürnberg solche Zahlungsaufforderungen eingegangen. Mit diesen Schreiben werden die beiden Nürnberger Unternehmen aufgefordert, bis spätestens 29.06.2001 Online-Gebühren in Höhe von 269 DM zu überweisen, anderenfalls könnte die Internetadresse der angeschriebenen Firma nicht online geschaltet werden. Bei oberflächlicher Betrachtung könnte der Eindruck gewonnen werden, dass es sich um eine ordnungsgemäße Rechnung für die Freischaltung einer «de-Domain» handelt. Bei genauer Betrachtung stellt man jedoch fest, dass es sich bei der mit einem Überweisungsträger verbundenen Zahlungsaufforderung nur um ein Angebot handelt. Hintergrundinformation: Die Firma DENIC als Registrierungsstelle für de-Domainen ist zuständig für die Vergabe von entsprechenden Internet-Adressen (so z. B. für www.polizei.bayern.de). Sie überprüft, ob die entsprechende Adresse noch frei ist und führt die Registrierungen und Freischaltungen im Internet durch. Unseriöse Firmen durchforsten nun das Internet und schreiben die Inhaber von Internetseiten an. Mit einer verbindlich aussehenden Zahlungsaufforderung erwecken sie den Eindruck, dass bei Nichtbezahlung die Internet-Adresse nicht freigeschaltet werden kann. Tatsächlich aber ist die Internet-Adresse bereits durch die Firma DENIC freigeschaltet. Zudem handelt es sich bei der Zahlungsaufforderung lediglich um das Angebot, die Internet-Adresse auf einer anderen im Schreiben angegebenen Internetseite «online zu schalten». Weitere Informationen hierzu sind auch unter www.denic.de im Internet abrufbar. Die Kriminalpolizei Nürnberg ermittelt derzeit wegen Betrugverdachts gegen den Absender der Zahlungsaufforderungen. Betroffene, die ebenfalls ein solches Schreiben bekommen haben, können sich an die Kripo Nürnberg unter der Telefonnummer: 0911/211-3333 wenden. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: