Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1062) Bestattungsanzeigen im Internet - Polizei warnt vor unseriösen Angeboten

      Nürnberg (ots) - Vor einigen Tagen bekam ein 45-jähriger
Nürnberger, nachdem die Todesanzeige eines Angehörigen in einer
hiesigen Tageszeitung erschienen ist, eine Zahlungsaufforderung
einer Nürnberger Firma für die Schaltung der Todesanzeige im
Internet. In dem Schreiben hieß es, dass die Anzeige im Internet
weltweit abrufbar ist und dass die dafür entstandenen Kosten mit
dem beiliegenden Zahlungsformular beglichen werden können.

    Zwar war auf dem Brief vermerkt, dass man dem Angebot innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung schriftlich widersprechen kann, dennoch kann bei oberflächlicher Betrachtung das Schreiben als zwingend zu begleichende Rechnung verstanden werden.

    Die Polizei rät daher, solche Schreiben, seien es Rechnungen für Anzeigen oder auch für sonstige nicht gestellte oder in Auftrag gegebene Leistungen, sorgfältig zu prüfen. Für Anzeigen oder sonstige Leistungen, die man nicht in Auftrag gegeben hat, besteht auch keine Zahlungspflicht.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: