Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1048) Bargeld geraubt

Nürnberg (ots) - Seine Hilfsbereitschaft kam gestern Nacht, 05.06.2001, gegen 01.30 Uhr, einem 46-jährigen Iraker aus Nürnberg teuer zu stehen. Der 46-Jährige hatte gegen Mitternacht am Hauptbahnhof einen unbekannten jungen Mann kennen gelernt, der ihn um Geld gebeten hatte. Der Iraker nahm den Mann mit nach Hause, um ihm dort zu essen und zu trinken zu geben. In der Wohnung forderte der Unbekannte dann plötzlich 2.000 DM von dem Iraker und untermauerte diese Forderung, indem er den Iraker mit den Fäusten schlug. Plötzlich tauchten in der Wohnung noch zwei weitere unbekannte Männer auf. Diese zwei Männer hatte der erste Unbekannte bereits auf dem Weg zur Wohnung des Irakers über Handy angerufen. Auch einer dieser beiden Unbekannten schlug auf den Iraker ein, bevor ihm schließlich der erste Unbekannte die Geldbörse mit 150 DM entwendete. Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 18 - 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, und hat eine untersetzte Gestalt. Er trug zur Tatzeit dunkelbraune kurze Haare, war bekleidet mit einem weiß/blauen Sweatshirt mit Rundausschnitt und schwarzen Schuhen. Der zweite Täter ist ca. 18 - 20 Jahre alt, etwa 180 - 190 cm groß und schlank. Hinweise bitte an die Kripo Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: