Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1400) Container stark beschädigt und geflüchtet - Unfallverursacher ermittelt

Nürnberg (ots) - Die Verkehrspolizei Nürnberg hat den Verursacher eines Verkehrsunfalles, bei dem im Nürnberger Hafengebiet ein Schaden in Höhe von ca. 40.000 Euro entstanden ist, ermittelt.

Wie berichtet (Meldung Nr. 1386 vom 06.08.2013), hatte ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer in einer Verbindungsstraße zwischen Hafengebiet und Rotterdamer Straße mit einem Fahrzeug mehrere Container zusammengeschoben und die Wellblechverkleidung einer Lagerhalle teilweise aufgerissen. Dabei war ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro entstanden. Tatzeitraum war vom 03.08. bis 05.08.2013. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Unfallfluchtfahndung der Verkehrspolizei Nürnberg.

Das Spurenbild am Schadensort und weitere Recherchen führten die Fahnder jetzt zum Führer (23) eines Gabelstaplers (8 t). Konfrontiert mit den Spuren räumte der Tatverdächtige schließlich ein, der Unfallverursacher gewesen zu sein. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: