Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1106) Mit Spielzeug-Pumpgun geschossen

Nürnberg (ots) - Ein 11-Jähriger hat auf einen Polizeibeamten am 27.06.2013 mit einer Spielzeug-Pumpgun geschossen. Der Beamte blieb unverletzt.

Die Streife war gegen 17:00 Uhr am Friedrich-Ebert-Platz mit dem Rettungsdienst bei einem Notarzteinsatz. Plötzlich bemerkte ein Beamter einen Schlag in den Nacken und stellte eine Rötung fest. Bei der Nachschau bemerkte die Streife dann, dass offensichtlich aus dem Obergeschoss eines Anwesens ein Junge mit einem Spielzeuggewehr geschossen hatte. Als die Streife nach dem eigentlichen Rettungseinsatz nach dem Jungen in dem Haus suchen wollte, kam dieser selbst heraus, druckste herum, um sich aber dann bei den beiden Polizeibeamten für sein Handeln zu entschuldigen.

Wie sich herausstellte, hatte er mit einer Spielzeug-Pumpgun Plastikkugeln in Richtung des Streifenwagens verschossen. Der Junge wurde seiner Mutter übergeben und ein eingehendes Erziehungsgespräch geführt.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: