Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1095) Katzenbaby suchte Polizeischutz

Nürnberg (ots) - Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost hat am 27.06.2013 im Stadtgebiet ein Katzenbaby geborgen, das offensichtlich Polizeischutz suchte.

Die beiden Beamten waren mit ihrem Dienstfahrzeug gegen 03:00 Uhr in der Gustav-Heinemann-Straße/Ecke Ostendstraße unterwegs, als sie auf der Fahrbahn ein weiß/braunes Katzenbaby fanden. Als sie anhalten und das Tier einfangen wollten, flüchtete es unter den Streifenwagen und war zunächst verschwunden. Da aber immer wieder Miauen zu hören war, suchten die Beamten genauer und fanden das Katzenbaby im linken hinteren Radkasten ihres Dienst-Pkw. Das verschreckte Tier war nicht dazu zu bewegen, freiwillig aus seinem Versteck herauszukommen, so dass den beiden nichts anderes übrig blieb, als vor Ort den Streifenwagen aufzubocken und das Rad abzumontieren.

Die Katze wurde anschließend wohlbehalten ins Tierheim Nürnberg gebracht. Falls sich der Besitzer dort nicht melden sollte, erklärte sich einer der beiden Streifenbeamten spontan bereit, das Tier zu übernehmen.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: