Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1089) Drei Einbrüche scheinen geklärt - Kripo ermittelt einen Tatverdächtigen

Nürnberg/Altdorf/Lauf an der Pegnitz (ots) - Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei Nürnberg in Zusammenarbeit mit der Kripo Schwabach führten nun auf die Spur eines mutmaßlichen Einbrechers. Der Mann steht in dringendem Verdacht, in drei Wohnhäuser im Landkreis Nürnberger Land von Dezember 2012 bis Februar 2013, eingebrochen zu sein.

Der Tatverdächtige fiel den Ermittlern auf, als dieser im Februar 2013 in Nürnberg in einem Hotel in der Innenstadt nächtigte, ohne seine Zeche zu bezahlen. Außerdem lenkte er in der Hotelrezeption einen Mitarbeiter ab, um dann in dessen Abwesenheit die Kasse aufzubrechen und daraus mehrere Hundert Euro zu stehlen.

Durch die gute Spurenarbeit der beiden Kriminalfachkommissariate konnten die Beamten schließlich eine Verbindung zu dem im Dezember 2012 begangenen Einbruch in Lauf an der Pegnitz (Pressemeldung Nr. 2190 vom 06.12.2012) und im Dezember 2012 und Februar 2013 angezeigten Fällen in Altdorf herstellen. Bei den Taten waren Sachschäden in Höhe von etwa 1.300 Euro und Entwendungsschäden in Höhe von über 1.000 Euro entstanden.

Gegen den 31-jährigen polnischen Staatsangehörigen wird nun wegen Verdachts des schweren Diebstahls sowie Einmietbetrugs ermittelt. Er ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Nach ihm wird gefahndet.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: