Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1036) Sturz in den Stadtgraben nach Auseinandersetzung

Nürnberg (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag (14./15.06.2013) kam es in der Lorenzer Altstadt zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 28-Jähriger in den Stadtgraben stürzte. Kurz darauf wurde ein 26-Jähriger in unmittelbarer Nähe Opfer eines Raubes.

Kurz nach 01:00 Uhr traf sich der 28-Jährige in einer Grünanlage Nähe Sterntor einvernehmlich mit drei Männern. Als einer von diesen versuchte, dem späteren Opfer die Geldbörse zu stehlen, wehrte sich dieses und schlug die drei in die Flucht. Kurz darauf kehrten sie mit mehreren Unterstützern zurück und griffen den 28-Jährigen an, indem sie mit Flaschen nach ihm warfen. Daraufhin suchte er das Weite, kletterte über die Brüstung der Stadtmauer und fiel rund neun Meter in die Tiefe. Dabei zog er sich Brüche und Prellungen zu und kam mit dem Rettungsdienst in eine Klinik.

Kurz darauf wurde die Polizei erneut zur gleichen Örtlichkeit gerufen. Ein Mann (26) gab an, von einer mehrköpfigen Personengruppe seiner Bauchtasche beraubt worden zu sein. Eine Streife fand diese wenig später in Tatortnähe. Die Täter teilten sich bei der Flucht in Richtung Frauentorgraben, U-Bahnhof Opernhaus und Plärrer auf. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung blieben die Unbekannten verschwunden.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo und prüft, inwieweit die beiden Vorkommnisse in Zusammenhang stehen.

Beschreibung der Flüchtigen: Mehrere junge Männer, 20 - 25 Jahre alt, ca. 170 - 180 cm groß, Südländer, kurze schwarze Haare, trugen überwiegend dunkle Hosen, einer von ihnen eine rote ausgeblichene Hose.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: