Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (963) Mit "schwerer Tasche" unterwegs - Festnahme

Nürnberg (ots) - Eine Streifenbesatzung der PI Nürnberg-Mitte überprüfte am frühen Morgen (06.06.2013) zunächst einen 30-Jährigen, der in der Nürnberger Innenstadt eine verdächtig schwere Tasche trug. Dies führte zur Klärung eines frisch begangenen Einbruches.

Die Beamten kontrollierten den 30-Jährigen gegen 03:30 Uhr am Nürnberger Frauentorgraben. Zuvor versuchte er mit seiner schweren Tasche, sich vor den Beamten zu verstecken. Die Tasche wurde geöffnet und der Inhalt betrachtet. Nicht schlecht staunte die Streife, als sie Hunderte von Münzen sowie Aufbruchwerkzeug vorfand. Da sich der Verdacht einer Straftat ergab, wurde der Beschuldigte vorläufig festgenommen.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen im Bereich des Kontrollortes stieß man auf ein Cafe, aus dem plötzlich der Komplize des Festgenommenen kam und Diebesgut bei sich hatte. Als er die Beamten sah, versuchte er zu flüchten, wurde aber nach geleistetem Widerstand überwältigt und festgenommen. Ein Beamter erlitt dabei leichte Verletzungen, blieb aber dienstfähig.

Der zweite Festgenommene, ein 35-Jähriger und wie sein Komplize von osteuropäischer Herkunft, hatte eine große Summe in Geldscheinen einstecken. Im Cafe selbst waren mehr als ein Dutzend Geldspielautomaten aufgebrochen.

Das Duo wurde dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg überstellt. Sowohl Geldmünzen als auch -scheine wurden dort gezählt. Insgesamt ergab sich ein Betrag von rund 10.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurden die beiden in Deutschland Wohnsitzlosen zur Prüfung der Haftfrage einem Ermittlungsrichter überstellt. Zurzeit prüft das Fachkommissariat, ob das Duo für weitere Einbrüche im Bundesgebiet verantwortlich ist. Diesbezüglich ergaben sich bei Anzeigenaufnahme entsprechende Hinweise.

Bert Rauenbusch/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: