Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (893) Pkw-Fahrer fährt Kinder an und flüchtet

      Schwabach (ots) - Am Sonntag, den 13.05.2001, gegen 15.35
Uhr, kam es in Lauf, Landkreis Nürnberger Land, auf der
Karlsbrücke zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei 13-jährige
Mädchen schwer verletzt wurden.

    Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Röthenbach/Pegnitz kam in einer Linkskurve ins Schleudern, geriet nach links auf die Gegenfahrbahn, fuhr über die ca. 20 cm hohe Bordsteinkante und erfasste die zwei 13-jährigen Mädchen, die dort auf dem Gehweg liefen. Die Mädchen wurden zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Der 21-jährige Grieche flüchtete mit seinem schwer beschädigten Pkw zunächst vom Unfallort, versteckte diesen in Lauf in der Nähe des Bahnhofs rechts der Pegnitz und begab sich anschließend zur Polizeiinspektion nach Lauf, um sich dort zu stellen

    Die beiden Mädchen mussten mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

    Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde von dort die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet sowie des Pkw, da der 21-Jährige einen technischen Schaden geltend gemacht hat.

    Der unfallflüchtige Fahrer wird sich nun wegen Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung verantworten müssen. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 5.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: