Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (937)Personenrettung nach missglücktem Versuch, eine überflutete Straße zu befahren

Gutenstetten Krs. NEA (ots) - Am Sa., 01.06.13, gegen 06:30 Uhr bemerkte ein Anwohner einen Pkw auf der überfluteten und für den Verkehr gesperrten Kreisstraße NEA 12 zwischen Reinhardshofen und Pahres. Auf dem Dach saß der Fahrer. Es bestand die Gefahr, dass der Pkw durch die Strömung von der Straße gespült werden könnte, das Heck des 13 Jahre alten Mitsubishi hing schon bedenklich schräg in der Böschung.

Die Rettung des 22 Jahre alten Fahrers gestaltete sich schwierig. Ein Hubschrauber konnte wegen schlechter Witterung nicht starten und der Einsatz von Booten war wegen der Strömung zu gefährlich.

Letztlich gelang es der Feuerwehr, den durchnässten und unterkühlten jungen Mann mittels eines Radladers (den ein örtlicher Landwirt zur Verfügung gestellt hatte) zu retten.

Mit dem Radlader wurde auch das nunmehr schrottreife Fahrzeug (Zeitwert ca. 1000 EUR)aus dem Wasser gezogen.

Eingesetzt waren ca. 50 Helfer von Feuerwehr (Reinhardshofen, Neustadt/Aisch und Uehlfeld), Rettungsdienst, Wasserwacht und DLRG.

Heinz Höfler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: