Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (867) Pressekonferenz des Bayerischen Staatsministers Joachim Herrmann zur Thematik "Wohnungseinbrüche" - Terminerinnerung

Mittelfranken (ots) - Aktuelle Herausforderungen der Inneren Sicherheit: Innenminister Joachim Herrmann stellt bayerische Bekämpfungsstrategien gegen Wohnungseinbrüche vor - Ausblick auf Schwerpunkte der Innenministerkonferenz Erinnerung an die Einladung

Das Innenministerium erinnert an folgenden Termin:

Die bundesweite Kriminalstatistik zeigt: In keinem anderen Bundesland lässt es sich sicherer leben, als in Bayern. Doch auch hier machen sich bundesweite Kriminalitätsphänomene bemerkbar. So stiegen 2012 in Bayern entsprechend dem bundesweiten Trend die Wohnungseinbrüche um neun Prozent auf über 5.700 Fälle. Trotzdem ist in Bayern mit 45 Straftaten pro 100.000 Einwohner das Risiko, Opfer von Einbrechern zu werden, fast viermal mal geringer, als im bundesweiten Durchschnitt mit 176 Straftaten. Das ist der konsequenten Sicherheitspolitik und der hoch engagierten Bayerischen Polizei zu verdanken.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann wird Ihnen am

Mittwoch, den 22. Mai 2013, um 13:00 Uhr, im Raum 0.36, Polizeipräsidium Mittelfranken, Jakobsplatz 5, 90402 Nürnberg,

die bayerischen Bekämpfungsstrategien gegen Wohnungseinbrüche vorstellen und dabei auch auf neue polizeiliche Einsatzkonzepte eingehen. Wie die Maßnahmen konkret in die Praxis umgesetzt werden, erläutern Ihnen Experten des Polizeipräsidiums Mittelfranken. Die polizeilichen Fachleute geben auch wertvolle Tipps, wie man sich wirkungsvoll vor Einbrechern schützen kann, beispielsweise durch technische Sicherheitseinrichtungen an Türen und Fenster.

Ergänzend gibt Herrmann einen Ausblick auf weitere aktuelle Herausforderungen und Schwerpunkte der Inneren Sicherheit, die auf der Frühjahrskonferenz der Innenminister vom 22. bis 24. Mai in Hannover diskutiert werden.

Berichterstatter und Bildberichterstatter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium des Innern

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: