Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (721) Banküberfall in Buchenbühl - aktueller Ermittlungsstand und Bildveröffentlichung

Nürnberg (ots) - Am 17.04.2013 überfielen zwei bisher unbekannte Männer eine Sparkassenfiliale im Nürnberger Stadtteil Buchenbühl. Unerkannt gelang ihnen die Flucht.

Nach aktuellem Kenntnisstand betraten die beiden Räuber kurz nach 10:00 Uhr die Sparkasse in der Kalchreuther Straße. Unter Vorhalt von Schusswaffen bedrohten sie zwei Angestellte und forderten die Herausgabe von Bargeld.

Den Männern wurde ein Betrag in Höhe von mehreren Tausend Euro ausgehändigt, den sie in eine mitgeführte Plastiktüte steckten. Sie verließen danach das Gebäude und flüchteten zunächst zu Fuß in Richtung Kalchreuth. Mittlerweile ergaben sich Hinweise, dass die Männer ihre Flucht mit Fahrrädern fortgesetzt haben könnten.

Die Angestellten blieben unverletzt, erlitten aber einen Schock.

Beschreibung der Täter:

1. Ca. 175 cm groß, schlank, bekleidet mit blauer Jacke, die im Brustbereich auffallende hellblau/weiße Querstreifen hat. Auf einem der Streifen ist eine Aufschrift angebracht. Außerdem trug der Mann eine Baseballcap, die dem Anschein nach im Militärlook gehalten ist.

2. Ca. 185 cm groß, schlank, bekleidet mit dunkler Jacke (möglicherweise schwarz oder dunkelblau), schwarzer Wollmütze und beiger Hose.

Beide Täter sollen ca. 20 Jahre alt gewesen sein und deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben.

Wenige Tage nach dem Überfall wurden in einem Waldstück nahe Buchenbühl zwei Fahrräder aufgefunden, die möglicherweise in Tatzusammenhang mit dem Banküberfall stehen könnten.

Die Eigentümer der Fahrräder konnten bisher nicht ermittelt werden, weshalb die Kripo Nürnberg nachfolgende Fragen hat:

1. Wer kennt die Fahrräder oder deren Eigentümer?

2. Wer kann Angaben zu den Fahrrädern machen?

3. Wer hat am 17.04.2013 oder danach Personen beobachtet, die möglicherweise mit diesen Fahrrädern im Waldgebiet zwischen Buchenbühl und Kraftfshof unterwegs waren?

4. Wer hat Personen beobachtet, die diese Fahrräder im Wald abgelegt haben?

5. Wer hat Personen beobachtet, die zu Fuß aus dem Wald im Bereich Kraftfshof/Buchenbühl unterwegs waren, in Richtung Ziegelstein liefen und auf die die oben angegebene Beschreibung zutrifft?

Nach wie vor ist von privater Seite für die Aufklärung der Straftat eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro ausgesetzt.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: