Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (671) Rind auf Fahrbahn sorgt für Verkehrsbehinderungen

Erlangen (ots) - Heute Mittag (17.04.2013) sorgte ein ausgebrochenes Rind auf der Fahrbahn der BAB 73, auf Höhe der Anschlussstelle Erlangen-Nord für Verkehrsbehinderungen. Beamte der Verkehrspolizei Erlangen und Polizeiinspektion Erlangen-Stadt mussten das Tier erschießen.

Gegen 12:00 Uhr erhielten die Polizisten die Mitteilung, dass der Stier vom Schlachthof ausgebrochen war und in Richtung A 73 flüchtete. Nachdem das Tier auf der Richtungsfahrbahn Nürnberg festgestellt wurde, veranlasste die Verkehrspolizei eine komplette Sperrung. Zwischenzeitlich lief der Vierbeiner entgegen der Fahrtrichtung, nämlich nach Bamberg. Um Gefahren für Verkehrsteilnehmer auszuschließen, musste ein ausgebildeter Beamter das Schlachttier auf der Fahrbahn erlegen.

Zwischenzeitlich staute sich der Fahrverkehr teilweise auf über 10 km Länge. Zur Reinigung der Fahrbahn wurde die Feuerwehr Erlangen hinzugezogen. Nach zwei Stunden war die Fahrbahn wieder frei befahrbar. Zwischenzeitlich fließt der Verkehr wieder störungsfrei.

Simone Wiesenberg/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: